Projektseite zum "Mensch, willkommen"


timeline

Mensch, willkommen - Open Stage

Das Format "Mensch, willkommen!" ist eine Reihe des Wilden Palais in der Trägerschaft der GRIPS Werke e.V..
Das GRIPS Theater öffnet dafür die Türen des Podewils für neuangekommene und alteingesessene Berliner*innen. Gemeinsam soll an diesem Abend auf der Bühne im Foyer gesungen, getanzt, gelesen, gespielt und rezitiert werden. Wir wollen junge Berliner Künstler*innen vernetzen und ihnen eine Bühne für ihre Beiträge bieten. Das Besondere an diesem Abend ist der Austausch zwischen unterschiedlichen Kulturen. Hier begegnen sich geflüchtete Menschen aus Erstaufnahmeeinrichtungen und junge Berliner*innen aus der Künstler*innenszene. Hier findet nicht nur künstlerischer Austausch statt, sondern am Buffet kann man sich kennenlernen und vernetzen, damit "Mensch, willkommen!" keine leere Hülse bleibt.

Das Projekt hat sich inzwischen in der Szene sehr gut etabliert. Wir hatten bis Mai 2017 insgesamt 7 Veranstaltungen, 4 davon im Kalenderjahr 2017. Des weiteren haben wir eine Sonderveranstaltung im Rahmen des Kinder- und Jugendtheaterfestival „Augenblick mal!“ durchgeführt und werden Ende Juni dasselbige für das „INTERVENTIONEN“ Festival for Refugees in arts machen.
Wir haben inzwischen eine richtige Fanbase an Zuschauenden, die meisten kommen aus Afghanistan oder Syrien und viele von Ihnen sind auch schon bei uns aufgetreten. Es gab aufgrund von Wegzug einen Wechsel in der Künstlerischen Leitung. Und dieses Jahr im Juni laufen die Förderungen von den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und der Kreuzberger Kinderstiftung aus. Die Förderung der Deutsche Fernsehlotterie wird aber noch ein weiteres Jahr laufen.
Es werden weitere 7 Veranstaltungen in der Spielzeit 2017/18 stattfinden. Zudem gibt es eine „Mensch, willkommen!“ on Tour Version im September in Kooperation mit der Outlaw Stiftung.

Projektleitung: Ellen Uhrhan und Ulrike Straube

Ein Projekt des GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater, BBZ (Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Migrant*innen und Flüchtlingen), B-UMF (Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge), Flüchtlingsrat Berlin, JOG (Jugendliche ohne Grenzen), gefördert durch Deutsche Fernsehlotterie, Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und Kreuzberger Kinderstiftung.

Weitere Informationen

Facebook